Nach Kanada: Hilfe für Auswanderer bei Planung und Durchführung

  • Über 30 Orte in BC warten auf Unternehmer

    [18. März 2019]

    British Columbia hat die über 30 Orte namentlich bekanntgegeben, die am neuen - vorerst auf 2 Jahre befristeten - Programm "Regional Pilot" partizipieren können. Bei diesen Orten handelt es sich kleinere, wirtschaftlich strukturärmere Orte, die sich einen wirtschaftlichen Aufschwung dank ausländischer Unternehmer, die sich lokal niederlassen und dann mittelfristig eine dauerhafte Aufentshaltsbewilligung beantragen können, erhoffen.
    (Mehr ...)
  • Immobilienmarkt Kanada: Grösster Preisrückgang im Februar seit Jahren

    [14. März 2019]

    Gemäss des monatlich publizierten "Teranet–National Bank National Composite House Price Index" fielen die Immobilienpreise in Kanada im Gesamtindex zum fünften Mal in Folge im Vergleich zum jeweiligen Vormonat. Dieser Rückgang im Februar ist - abgesehen von der Zeit der Finanzkrise 2009 - der grösste seit Start dieses Indexes vor 19 Jahren. (Mehr ...)
  • 2'000 zusätzliche PR-Plätze für NOC "C"

    [13. März 2019]

    Kanada will zusätzlichen 2'000 in Kanada tätige Temporärarbeitern ermöglichen, die Bewilligung zum Daueraufenthalt zu erhalten. Interessant an dieser Ankündigung ist die Absicht, dass diese Initiative sich an angelernte Berufstätige (NOC "C"), die in Kanada arbeiten. In den vielen Einwanderungskategorien werden normalerweise Berufserfahrungen als Manager, Akademiker oder Berufsfachleute verlangt. Unter NOC "C"- Jobs fallen beispielsweise Trucker, Receptionist, Verlaufs- oder Sicherheitspersonal. (Mehr ...)
  • Express Entry: Aktuell 454 Punkte

    [6. März 2019]

    In der aktuellen Selektion wurden wieder relativ hohe 454 Punkte verlangt, um für den Antragsprozess für PR ausgewählt zu werden. 3’350 Kandidaten erreichten diese Punktzahl. (Mehr ...)
  • Schlusslicht: Vancouver

    [5. März 2019]

    Auch die neueste Ausgabe der alljährlich durchgeführten internationalen Studie "Demographia International Housing Affordability Survey" bestätigt den schon über Jahre festgestellten Trend: Liegenschaften werden in Kanada nicht nur teurer, sondern für die Meisten auch finanziell unerschwinglicher. (Mehr ...)
  • Nachweis genügend finanzieller Mittel: Leicht höhere Beträge für 2019

    [4. März 2019]

    Für gewissen Einwanderungskategorien verlangt Kanada - wie auch Quebec - den Nachweis von genügend finanziellen Mitteln (“Proof of Funds”), um die Lebenshaltungskosten in der Anfangsphase - auch ohne Job - decken zu können. Für 2019 haben die Einwanderungsbehörden diese Beträge leicht erhöht. (Mehr ...)
  • Gefragte Berufe 2019 im kanadischen Arbeitsmarkt

    [4. März 2019]

    Nach Ansicht der Personaldienstleisterfirma Randstand sind 2019 in Kanada folgende Berufe im Arbeitsmarkt besonders nachgefragt:
    • Verkaufspersonal (“Sales Associate“)
    • VerwaltungsassistentIn, Bürokaufmann/-frau (“Administrative Assistant“)
    • Informatik: Entwickler (“Developer”)
    • Berufskraftfahrer/-in (“Driver“)
    • Empfangsperson (“Receptionist“)
    • Kassier/-erin (“Cashier“)
    • Arbeiter (“General Labourer”)
    • Projektleiter/-in (“Project manager”)
    • Kundenbetreuer/-in (“Account Manager”)
    • Schweisser/-in (“Welder”)
    • Wirtschaftsprüfer, Buchhalter (“Accountant”)
    • registrierte/examinierte Krankenschwester (“registered Nurse)
    • Elektroingenieur (“electrical engineer”)
    • Personalverantwortliche/-r (“HR manager”)
    • Kaufmann (“Merchandiser”)
    (Mehr ...)
  • Atlantic Immigration Pilot: Verlängert

    [3. März 2019]

    Das Einwanderungsprogramm “Atlantic Immigration Pilot Program” (AIPP) wurde nochmals um zwei Jahre bis Dezember 2021 verlängert. Das AIPP soll Unternehmen in den Provinzen an der Atlantikküste helfen, die strukturell wie demographisch bedingten offenen Stellen mittels Rekrutierung von ausländischen Facharbeitern rascher und einfacher zu schliessen. (Mehr ...)
  • Höheres mittleres Einkommen in Kanada

    [27. Februar 2019]

    Das kanadische Statistikamt hat Resultate ihrer neuesten Lohnerhebung (Canadian Income Survey 2017) veröffentlicht. Insgesamt stieg das mittlere Einkommen nach Steuern für kanadische Familien um 3,3 Prozent auf 59’800 CAD - dies nach zwei Jahren Stagnation. Die Steigerung wird mit höheren Löhnen und Kindergeld begründet. Allerdings lebten im Jahr 2017 auch 3,4 Millionen Kanadier oder 9,5 Prozent der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze (Vorjahr: 10,6 %). (Mehr ...)

  • Mehr Meldungen ..